B12 – Gestorben wird im nächsten Leben

Er möchte so gern sterben, der Lenz, aber er kann’s einfach nicht. Lorenz „Lenz“ Gantner, Altwirt der Raststätte B12 an der gleichnamigen bayerischen Bundesstraße, ist 89 Jahre alt. Ein Schlaganfall hat ihn schwer getroffen. Wie schwer, darüber gehen die Meinungen auseinander. Die Freunde vom Stammtisch sind alle da: Konrad, der einst König des Rock’n’Roll-Tanzes war, Parkplatzwächter Mane, der mehr trinkt als spricht, und der stoisch gut gelaunte Franz. Aber Lenz beharrt darauf: Es gehe ihm fürchterlich, er sei so gut wie blind. Das B12, in dem sie sich treffen, ist auf den ersten Blick ein unauffälliger Ort, eine etwas heruntergekommene Imbissbude inmitten einer wilden Ansammlung von Gebäuden und Containern. Doch die Gäste verhandeln hier die großen Lebensthemen: Liebe, Tod, Freundschaft. Ist dieser Ort nun kaputt und deprimierend? Oder doch ein besonderer Ort, wo immer was los ist? Das ist Ansichtssache. Wer über das B12 nachdenkt, denkt über das Leben nach.        [cp]

Christian Lerch zum Filmgespräch am Donnerstag, 19. Juli

Regie
Christian Lerch
Länge
90 Minuten
Produktion
Bayern 2018
Trailer


 
 

Alle Daten

  • Do, 19 Jul 20:00
  • Fr, 20 Jul 20:00
  • Sa, 21 Jul 20:00
  • So, 22 Jul 20:00
  • Mo, 23 Jul 20:00
  • Di, 24 Jul 20:00

Kinokalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
7
Datum : Freitag, 7 September

Newsletter