Gundermann

„Gundermann“ erzählt von einem Baggerfahrer, der Lieder schreibt. Der ein Poet ist, ein Clown und ein Idealist. Der träumt und hofft und liebt und kämpft. Ein Spitzel, der bespitzelt wird. Ein Weltverbesserer, der es nicht besser weiß. Ein Zerrissener. „Gundermann“ ist Liebes- und Musikfilm, Drama über Schuld und Verstrickung, eine Geschichte vom Verdrängen und Sich-Stellen. „Gundermann“ ist ein Film über Heimat. Er blickt noch einmal neu auf ein verschwundenes Land. Es ist nicht zu spät dafür. Es ist an der Zeit.
Mit feinem Gespür, Zärtlichkeit und Humor wirft Regisseur Andreas Dresen in „Gundermann“ einen Blick auf das Leben von Gerhard „Gundi“ Gundermann, einem der prägendsten Künstler der Nachwendezeit. Er starb 1998, mit gerade einmal 43 Jahren. Bei Andreas Dresen ist man immer „mittendrin statt nur dabei“. Im Falle von „Gundermann“ erleben wir hautnah und ungekünstelt, was es bedeutet, seine Vergangenheit zu verdrängen und was passiert, wenn sie uns über Umwege doch heimsucht. [cp]

Regie
Andreas Dresen
Darsteller
Alexander Scheer, Anna Unterberger, Eva Weißenborn, Axel Prahl, Bjarne Mädel
Länge
127 Minuten
FSK
ohne Altersbeschränkung
Produktion
Deutschland 2018
Trailer


 
 

Alle Daten

  • Sa, 29 Sep 20:00
  • So, 30 Sep 20:00
  • Di, 2 Okt 20:00

Kinokalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
7
Datum : Freitag, 7 September

Newsletter