Goliath 96

Kristin und ihr Sohn David sprechen seit zwei Jahren nicht mehr miteinander, obwohl sie zusammenwohnen. Der junge Mann verlässt sein Zimmer nur, wenn Kristin aus dem Haus ist oder schläft. Diese geht an der Situation allmählich zugrunde. Eine alte Freundin von David erzählt ihr, dass David unter dem Pseudonym „Goliath96“ in einem Drachenbau-Forum aktiv ist. Kurz darauf registriert sie sich dort und schreibt David an. Mit Erfolg: Sein Interesse ist geweckt und tatsächlich werden die Chat-Gespräche zwischen den beiden immer länger – doch Kristin übersieht, welche tragischen Folgen das alles langfristig haben könnte...
„Goliath 96“ ist das Spielfilm-Debüt von Regisseur, Autor und Produzent Marcus Richardt und feierte bei den letzten Hofer Filmtagen Premiere. „Goliath96“ ist ein Familiendrama der etwas anderen, unkonventionellen Art. Im Mittelpunkt dieses kammerspielartigen Films stehen lediglich zwei Personen, zwischen denen es praktisch im ganzen Film nicht zu einer richtigen Face-to-Face-Kommunikation kommt. Dieser Ansatz ist höchst interessant, zumal er damit auch einer gefährlichen Entwicklung unserer Zeit Rechnung trägt. [cp]

Regie
Marcus Richardt
Darsteller
Katja Riemann, Nils Rovira-Munoz, Elisa Schlott, Jasmin Tabatabai
Länge
90 Minuten
FSK
ab 12 Jahren
Produktion
Deutschland 2018
Trailer


 
 

Alle Daten

  • Fr, 10. Mai 20:00
  • Mo, 13. Mai 20:00

Kinokalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
5

Vorverkauf / Reservierungen

Für normale Kinovorstellungen bzw. Opernübertragungen gibt es keine Reservierungen und keinen Vorverkauf. Wir haben einen der letzten großen Kinosäle im Chiemgau mit 230 Sitzplätzen (die nicht nummeriert sind). Sie können einfach kommen und finden immer einen Platz.

web01

 

 

 

Nur für ganz wenige Events (z. B. Fasching, Konzerte, ...) gibt es einen Vorverkauf, der dann rechtzeitig angekündigt wird.

Newsletter

Heute 41 Gestern 309 Woche 1609 Monat 6757 Insgesamt 302054