Liebe Freunde und Besucher von Marias Kino!

Alles belebt sich gerade wieder und auch wir arbeiten auf die Wiederbespielung unseres geliebten Kinos hin. Sie haben sicherlich den Beschluss der bayerischen Staatsregierung verfolgt, nach dem die Kinos ab 15. Juni unter Beachtung der vorgegebenen Hygiene- und Sicherheitsauflagen wieder öffnen dürfen.

Wir werden noch einige Zeit benötigen, zum einen, weil noch einige Details der Vorgaben fehlen, zum anderen, weil wir noch eine Baustelle im Kino abschließen müssen: wir bekommen gerade eine moderne Holzpeletts-Heizung und – in der aktuellen Lage besonders wichtig – eine hochmoderne Lüftungsanlage. Sie wird für eine sehr gute Belüftung des Saales sorgen – ein gutes Gefühl in diesen Zeiten. Für den gesamten Besuchsablauf ergänzen wir aktuell unser hausinternes Hygienekonzept und passen es nochmals den Auflagen an.

Wir knobeln auch noch, wie wir der Auflage nach nummerierter Sitzplatzvergabe gerecht werden können. Freie Sitzplatzwahl ist nämlich nach den derzeitigen Vorgaben bis auf Weiteres nicht möglich. Die Abstandsregelung erlaubt uns die Vergabe von nur 50 Plätzen, was für ein Glück, dass unser Saal so großzügig ist! So werden wir entspannt gemeinsam, aber „auf Lücke“ wieder Kino erleben können.

Wir hoffen, ab Anfang Juli spielbereit zu sein und sichten schon eifrig die Filmstartlisten der Verleiher. Wir brennen natürlich darauf, wieder Filme zeigen zu können und Sie als unsere Gäste zu begrüßen. Ihre Sicherheit und Ihre Gesundheit sind uns ein wichtiges Gut und haben für alle  Ablaufplanungen Priorität.

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Bis bald
Ihr Marias Kino Team

A Gschicht über d’ Lieb

Ein kleines Dorf im Baden-Württemberg der frühen Fünfzigerjahre: Gregor und Maria sind die herangewachsenen Kinder des Bacherbauern. Den alten Traditionen entsprechend soll Gregor als einziger Sohn einmal den Hof übernehmen. Doch er hat einen ganz anderen Plan, der zum steten Konfliktpunkt zwischen ihm und dem Vater geworden ist. Er möchte an der künftig am Dorf vorbeiführenden Bundesstraße eine Tankstelle errichten. Dazu benötigt er die finanzielle Hilfe des Vaters. Obwohl sich Maria bemüht, zwischen den beiden Männern zu vermitteln, entbrennt ein langer währender Streit. Schließlich lenkt der Vater aber doch ein: Er ist bereit, seinen Sohn finanziell zu unterstützen, wenn Maria bald heiratet und so für den Fortbestand des Hofes sorgt. Das Ultimatum stellt die Geschwister vor die wohl schwierigste Entscheidung ihres Lebens denn die beiden verknüpft ein besonderes Band…
Eine trügerische Idylle süddeutschen Landlebens, die geprägt ist von strikten Traditionen, harter Arbeit und persönlichen Entbehrungen – zugleich ein berührender Liebesfilm, der ohne jeden Heimatkitsch auskommt und getragen wird von zwei der vielversprechendsten deutschen Nachwuchsdarstellern.

Regie
Peter Evers
Darsteller
Svenja Jung, Merlin Rose, Thomas Sarbacher, Eleonore Weisgerber
Länge
97 Minuten
FSK
ab 12 Jahren
Produktion
Deutschland 2019
Trailer


 
 

Alle Daten

  • Do, 10. Okt 20:00

Kinokalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Newsletter

Heute 10 Gestern 132 Woche 273 Monat 2757 Insgesamt 428032