Crescendo – #makemusiknotwar

 Buchung geschlossen
 
0

Im Rahmen von Friedensverhandlungen zwischen Diplomaten aus Israel und Palästina soll in Südtirol ein Konzert eines Jugendorchesters junger Palästinenser und Israelis unter massiven Sicherheitsvorkehrungen stattfinden. Die Jugendlichen wollen die Friedensbemühungen, die in ihrem Mikrokosmos bereits gefruchtet haben, nicht aufgeben und sehen nach und nach im gemeinsamen Zueinanderfinden und Musizieren einen ersten Weg zur Überbrückung von Hass, Intoleranz und Terror. Hat die Musik die Kraft, trotz der vielen Herausforderungen und Hindernisse Brücken zwischen den jungen Menschen verschiedener Religionen und verhasster Nationalitäten zu bauen?
Regisseur Dror Zahavi gelingt ein engagierter Musikfilm mit einer wahrhaft starken Botschaft. Sein berührendes Drama zeigt: Musik als Friedensstifter löst Vorurteile und überwindet Grenzen. Dabei macht er die persönliche Dimension des langjährigen Nahostkonflikts spürbar. Gleichzeitig scheinen Parallelen zu dem West-Eastern Divan Orchestra von Stardirigent Daniel Barenboim auf. In den Hauptrollen brillieren Peter Simonischek als einflussreicher Dirigent und Bibana Beglau als ambitionierte und zielstrebige Konzertmanagerin. [cp]

Von
Dror Zahavi
Mit
: Peter Simonischek, Daniel Donskoy, Mehdi Meskar, Sabrina Amali, Bibiana Beglau
Länge
102 Minuten
FSK
ab 6 Jahren
Produktion
Deutschland 2018
Trailer


 
 

Termine

  • Fr, 14. Feb 20:00
  • So, 16. Feb 20:00
  • Di, 18. Feb 20:00