Ob‘s stürmt oder schneit

Maria Stadler, die „Kinomarie“, ist ein Stück Kino­geschichte. Geboren am 30.10.1914 in Mühldorf, war sie schon als kleines Mädchen von dem damals noch jungen Medium Kino begeistert. Bereits am 12. Dezember 1945 bekam sie als eine der Ersten von der amerikanischen Besatzungsmacht die Lizenz zum Betrieb eines Lichtspielhauses in Endorf. Anfangs betrieb sie noch ein Wanderkino, das lief aber so gut, dass sie am 30. Oktober 1953 mit zwei gebrauchten Projektoren ihr Kino eröffnen konnte. Während der Zeit des großen Kinosterbens blieb sie trotz großer Entbehrungen ihrem Kino treu. Ihr Lebensmotto war stets: „Optimismus ist der Glaube an Erfolg“. Im Winter 1976/77 drehten die beiden Studenten der Münchner Hochschule für Film und Fernsehen Doris Dörrie und Wolfgang Berndt einen ca. 80-minütigen Dokumentarfilm über die inzwischen zur Kinolegende aufgestiegene Idealistin. „Ob‘s stürmt oder schneit“ blieb aber nicht ihre einzige Auszeichnung, des Weiteren bekam Maria fünf Mal die Bayerische Filmtheaterprämie und sogar einmal das Bundesfilmband in Gold.

Anlässlich des Todestages von Maria Stadler am 2. Dezember bringt Marias Kino dieses Filmjuwel zur Wiederaufführung – wie immer bei freiem Eintritt.      [tk]

Regie
Doris Dörrie, Wolfgang Berndt
Länge
80 Minuten
Produktion
Deutschland 1977
 
 

Alle Daten

  • So, 9. Dez 11:00

Kinokalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
5

Vorverkauf / Reservierungen

Für normale Kinovorstellungen bzw. Opernübertragungen gibt es keine Reservierungen und keinen Vorverkauf. Wir haben einen der letzten großen Kinosäle im Chiemgau mit 230 Sitzplätzen (die nicht nummeriert sind). Sie können einfach kommen und finden immer einen Platz.

web01

 

 

 

Nur für ganz wenige Events (z. B. Fasching, Konzerte, ...) gibt es einen Vorverkauf, der dann rechtzeitig angekündigt wird.

Newsletter

Heute 316 Gestern 347 Woche 663 Monat 5811 Insgesamt 301108