She Said

0
she-said-filmkritik

Megan Twohey und Jodi Kantor brechen das große Schweigen in Hollywood: Sie entlarven Business-Meetings in Hotelzimmern als sexuelle Übergriffe und stoßen auf ein Netz aus Repression, Erpressung und Angst. Mit ihrer mutigen Recherche geben sie nicht nur den betroffenen Frauen ihre Stimme zurück, sondern stoßen auch eine weltweite Welle der Solidarität an. Die zweifach Oscar-Nominierte Carey Mulligan und Zoe Kazan verkörpern die New-York-Times-Reporterinnen Megan Twohey und Jodi Kantor, die mit ihrer Reportage, ausgezeichnet durch den Pulitzer-Preis, die amerikanische Gesellschaft unwiderruflich veränderten.
„She Said“ ist ein Beweis für die Macht des investigativen Journalismus und ein Zeugnis für eine hartnäckige Suche nach der Wahrheit. Es ist eine der wichtigsten Geschichten einer Generation, erzählt von mutigen Frauen, die sich trotz großer persönlicher Risiken dazu entschlossen, sich zu wehren. „She Said“ zeigt aus weiblicher Sicht, wie über Jahre vertuschter Machtmissbrauch ans Licht kam und dessen Verursacher zur Rechenschaft gezogen wurden, wie dank des couragierten Engagements zahlreicher Frauen das System, das dies überhaupt ermöglichte, entlarvt und zu Fall gebracht werden konnte. [cp]

Von
Maria Schrader
Mit
Carey Mulligan, Zoe Kazan, Patricia Clarkson, Samantha Morton
USA 2022, 135 Minuten, ab 12 Jahren


Anzahl Plätze
200
Verfügbare Plätze
200
 
 

Termine

  • Fr, 27. Jan 20:00
  • So, 29. Jan 20:00
  • Di, 31. Jan 20:00