Concerto/Enigma-Variationen/ Raimonda, 3. Akt

 Buchung geschlossen
 
0

MacMillans „Concerto“umfasst sowohl das Klassische als auch das Zeitgenössische, während Ashtons „Enigma-Variationen“, inspiriert vom Leben von Edward Elgar, einen typisch britischen Charme aufweisen. In „Raimonda, 3. Akt“erlebt dasPublikum die choreografischen Fähigkeiten des renommierten
russischen Tänzers und Choreografen Rudolf Nureyev.Anna Rose O‘Sullivan, James Hay, Yasmine Naghdi und Mayara Magrigebenin „Concerto“ ihre Rollendebüts.

Außerdem tanztin den „Enigma-Variationen“ Laura Morera die Lady Elgar zum ersten Mal, Francesca Hayward die Rolle der Dorabella und Matthew Ball denTroyte. In „Raimonda, 3. Akt“ stellen sich die russischen Tänzer und Royal Ballet Principals Vadim Muntigirov und Natalia Osipova den technischen Herausforderungen von Nureyevs Choreografie, der den letzten Akt von Petipas großem klassischem Ballett „Raimonda“ für sein Stück überarbeitete.

Dauer: ca. 3 Std. incl. zweier Pausen
Musik: Donizetti
Regie: Damiano Michieletto
Dirigent: Evelino Pidò
Choreografie: R. Nureyev nach M. Petipa

 
 

Termine

  • So, 10. Nov 2019 15:00