Vor mir der Süden

 Buchung geschlossen
 
51
Vor-mir-der-Sueden

Im September/ Oktober 2017 reist die Crew um Oscar-Regisseur Pepe Danquart und Kameramann Thomas Schneider sieben Wochen durch Italien, auf den Spuren von Pier Paolo Pasolini, des Autors, Dichters, Regisseurs, der schon früh – zärtlich, melancholisch, zornig - vor den Folgen jener Ökonomisierung aller Lebensbereiche warnte, die wir heute erleben. Pier Paolo Pasolini setzte sich im Juni des Jahres 1959 im Auftrag der Zeitschrift „Successo“ in Ventimiglia an der französischen Grenze in seinen Fiat Millecento und fuhr die etwa dreitausend Küstenkilometer Italiens bis hinauf nach Triest. Seine Texte und Bilder über diese Reise sind heute ein eigenwilliges Dokument dieser Zeit zwischen dem Ende der Traditionen und der aufziehenden Globalisierung. Pepe Danquarts Dokumentarfilm fängt entlang der Route die Bilder und Stimmungen fünfzig Jahre später ein, in einer anderen Wirklichkeit…
„Vor mir der Süden“ ist ein multiperspektivischer Reisedokumentarfilm geworden, eine Entdeckungsreise, bei der die Vergangenheit als Blaupause hinter aktuellen Beobachtungen liegt. [cp]

Auf den Spuren von Pier Paolo Pasolini vollzieht Dokfilmer Pepe Danquart eine Reise durch Italien nach, die im Hin und Her zwischen Vergangenheit und Gegenwart vor allem auch das Thema Migration beleuchtet ➥epd Film

Von
Pepe Danquart
Italien/Deutschland 2019, 117 Minuten, ohne Altersbeschränkung
Neue Visionen Filmverleih


 
 

Termine

  • Do, 1. Jul 2021 20:00
  • Fr, 2. Jul 2021 20:00
  • So, 4. Jul 2021 20:00
  • Di, 6. Jul 2021 20:00