Everything Everywhere All at Once

everythingS

Evelyn ist vor Jahrzehnten mit ihrem Mann Waymond in die USA gezogen. Ihr Leben hat sich nicht ideal entwickelt. Mit ihrer Tochter gerät sie immer aneinander und ihr Waschsalon erlaubt auch keine großen Sprünge. Als sie mit einer Finanzbeamtin wegen der steuerlichen Last sprechen muss, verändert sich ihr Mann. Er ist nicht mehr er selbst, sondern eine alternative Version aus einer parallelen Welt. Der jetzt coole und kampferprobte Waymond rekrutiert Evelyn, denn sie ist der Schlüssel im Kampf gegen Jobu Tupaki, die droht, das ganze Multiversum zu vernichten. Dafür muss Evelyn nun zwischen den Welten wechseln und dafür die Fertigkeiten alternativer Versionen ihrer Selbst nutzen. Doch ist sie dem überhaupt gewachsen?
Der Film strotzt geradezu vor wilden, manchmal auch irrsinnigen Ideen. Er ist bis zum Bersten angefüllt mit Details, die bei der ersten Sichtung sicherlich nicht alle erkannt werden können. Ein Film wie dieser lädt zum mehrmaligen Sehen ein, schon allein, um die Brillanz des Drehbuchs gebührend würdigen zu können. Denn die beiden Filmemacher Dan Kwan und Daniel Scheinert wechseln zwischen Welten und alternativen Personen mit ausgesprochener Rasanz, verlieren dabei aber nie den eigentlichen Erzählfaden aus den Augen. [cp]

Von
Dan Kwan, Daniel Scheinert
Mit
Michelle Yeoh, Stephanie Hsu, Ke Huy Quan, Jamie Lee Curtis
USA 2022, 132 Minuten, ab 16 Jahren


 
 

Termine

  • Fr, 10. Jun 2022 20:00
  • So, 12. Jun 2022 20:00
  • Di, 14. Jun 2022 20:00